MACRON TRIFFT BELARUSSISCHE OPPOSITIONSFÜHRERIN TICHANOWSKAJA

Wie man Flott

Notstand auf der Krim Schaden für beide Seiten Ein Einkaufszentrum in Moskau. Er wohnt ein paar Metrostationen entfernt, seine Frau und die gemeinsame einjährige Tochter sind zuhause. Aleksandr kommt aus der Ukraine, aus Kiew. Dort leben seine Eltern, die Geschwister, alle Verwandten. Vor vier Jahren ist er nach Moskau gezogen, der Arbeit wegen. In Moskau hat er seine Frau kennengelernt, eine Russin: Wenn ich meine Frau und das Kind nicht hier hätte, würde ich Russland natürlich verlassen. Es ist sehr schwierig. Ich fühle mich eigentlich als Persona non grata. Mir hat niemand direkt ins Gesicht gesagt, ich sei hier nicht erwünscht.

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

Sparbetrieb Blickpunkt Von Ulrich Heyden, SZ-Korrespondent all the rage Moskau Als der neue russische Präsident Dmitri Medwedjew im Kreml seinen Eid auf die Verfassung ablegte, stand seine Ehefrau Swetlana in der ersten Reihe der Gäste. Auch für sie battle es ein Triumph. Denn die Jährige hatte ihrem sechs Monate jüngeren Ehemann, den sie bereits in der ersten Schulklasse kennenlernte, immer zur Seite gestanden und ihn in entscheidenden Lebensphasen unterstützt. Swetlana fällt es leicht, Kontakte wenig knüpfen. Sie liebt öffentliche Empfänge und Partys. Anzeige Klimaneutral mobil: Ab subskribieren die DVB nur noch Ökostrom. Allgemeinheit kommunikative Swetlana scheint die ideale Ergänzung für den noch etwas unbeholfen wirkenden Präsidenten mit dem Jungensgesicht zu sein. Russische Medien meinen, die neue First Lady könne eine herausragende Rolle tippen — ähnlich wie Raissa Gorbatschowa, Allgemeinheit Frau des letzten sowjetischen Staatschefs Michail Gorbatschow.

Schreiben Sie einen Kommentar

Aktualisiert: Der jährige Elektriker aus Schorndorf soll vor Jahren eine russische Miliz im Krim-Konflikt unterstützt haben. Kalaschnikows und eine Frau spielen in der Geschichte eine bedeutende Rolle. Aber sowas von nüchtern. November, 9 Uhr ist Allgemeinheit Verhandlung neu terminiert. Angeklagt ist der Mann, weil er auf Seiten einer von Russland unterstützten Miliz am bewaffneten Krim-Konflikt in der OstUkraine beteiligt gewesen sein soll.

Top News In-/Ausland

Es schwelt der ukrainisch-russische Konflikt, die europäischen Sanktionen drücken die russische Wirtschaft. Deutsche, die vor 20 Jahren aus Russland oder Kasachstan eingewandert sind, lehnen höflich ab. Eine junge Frau sagt, dass sie Zeit für ein Treffen habe. Kurz vor der vereinbarten Zeit entschuldigt sie sich telefonisch, es sei verstehen dazwischen gekommen. Ein Mann sagt wenig — und am nächsten Tag bedauernd ab. Ein Freund habe ihm abgeraten, mit der Presse zu sprechen. Mit einem Pressevertreter darüber sprechen, was es bedeutet, Deutscher aus Russland zu sein, Deutscher mit Geburtsort in einem fernen Land, einem Land, der Sowjetunion, das es längst nicht mehr gibt — nein, das möchte kaum jemand. Und so endet diese Geschichte erst früher, bevor sie überhaupt begonnen hat. Krautsupp oder Riebelkuchen Um das zu läutern, braucht es Menschen, die bereit sind, zu erzählen.

Comments