FRAUEN PRIVAT TREFFEN - KONTAKTE - KONTAKTANZEIGEN & KONTAKTBÖRSE IN BUCHHOLZ : NORDHEIDE

Frauentreff in Seevetal Löscht

Der Neuköllner hat letzte Woche Suizid begangen. Der Jährige wurde mit einem Werbe-Video für die BVG Ende zum Internet-Star. Über 9,3 Millionen Mal wurde der Werbe-Film seit der Veröffentlichung im November angesehen. Nun wurde bekannt: Kazim Akboga lebt nicht mehr.

B.Z. Märkte

All the rage einem Werbeclip der Berliner Verkehrsbetriebe BVG vermittelte er auf schnoddrig-sympathische Art seine Botschaft: Kontrolleure und Busfahrer in Berlin sind supercool und megatolerant. Mehr als ein Jahr ist das her , nun ist Akboga nach Angaben seiner Managerin May-Brit Stabel gestorben. Mit Rücksicht auf die Familie! Traurige Nachricht: Kazim lebt nicht mehr. Das Management bittet auch im Namen seiner Familie, dies hier auf Facebook Die BVG zeigten sich über die Nachricht vom Tod Akbogas bestürzt. Als einen, der mühelos zu uns und unserer Stadt passte, sagte BVG-Chefin Sigrid Nikutta. Nach Angaben des Unternehmens haben bisher mehr als 19 Millionen Menschen das Video gesehen, das den Künstler berühmt gemacht boater. Akboga hat abgesehen von Is mir egal noch einige andere Songs herausgebracht.

Comments