ANGST VOR SEX? SO KANNST DU SIE BESIEGEN

Wenn ein Mann fühlt Mmmf

Frage den Arzt - Thema: Sexualität Ich muss ständig an Sex denken - wie kann ich das ändern? Frage: Ich bin ein jähriger Mann, habe derzeit keine fixe Freundin, jedoch ab und zu einen One-Night-Stand. Mein Problem ist, dass ich ständig an Sex denken muss. Das stört meine Arbeit und mein Verhalten überhaupt. Können Sie mir einen Rat geben, wie ich das ändern kann? Antwort: Während der Entwicklung ist es normal, dass es Abschnitte im Leben gibt, die von dem Gedanken an Sexualität geprägt und bestimmt sind. Kommt zusätzlich das Single-Dasein hinzu, wird die aufgestaute sexuelle Energie noch ausgeprägter und sie bestimmt immer mehr den Alltag. Es fehlt der Sexualpartner, und Sehnsucht sowie Lust verstärken sich, weil die Unerreichbarkeit der Erfüllung die Wünsche und Sehnsüchte weiter verstärkt. Da bleibt häufig nur die Selbstbefriedigung, Onanie genannt.

Ein Mann verrät was Männer Frauen NIE verraten!

Wie über nichts wird häufiger geschwiegen. Das wollen wir ändern. Werner H.

Die Ursache für die Angst vor Sex

Sexsucht und Trauma im Verborgenen — Ursachen Kornelius Roth In seinem gleichnamigen Buch erläutert Kornelius Roth, warum Sex zur Sucht werden kann, welche Faktoren Allgemeinheit Entstehung von Sexsucht begünstigen, warum unsere gesellschaftlichen Rahmenbedingungen Süchte fördern und welche konstruktiven Wege aus der Sucht heraus es gibt. Es geht darin um die entwicklungspsychologischen und familiären Faktoren, um die Rolle der Biologie und um das kindliche Trauma. Psychische, soziale und biologische Faktoren spielen bei der Entwicklung der Sucht eine Rolle.

Comments