INTERPRETATIONEN

Einsame und schöne Bodybuilderin

Man schlüpft in einen anderen Charakter, versucht darüber noch einmal ganz andere Erfahrungen zu machen und seinen Horizont zu erweitern. Auch im Erwachsenenleben haben sie ihren festen Platz. Und hier geht es natürlich vor allem auch um Sex. Unsere Vorstellungskraft hat die Fähigkeit, an Orte zu führen, die normalerweise völlig unrealistisch sind. Über kreative und vor allem erotische Rollenspiele können Paare ihre Phantasien erkunden und damit auch die Liebe, Intimität und Vertrautheit stärken. Dabei gibt es interessanterweise klare Vorlieben und auch Unterschiede bei Männern und Frauen. Wir von CarlMarie haben uns die beliebtesten und frivolsten Charaktere, Kombinationen und Settings von Sex-Rollenspielen angesehen und stellen Euch diese hier vor. Männer bevorzugen das Schulmädchen-Rollenspiel 20 Prozent aller Männer, die erotische Rollenspiele mögen, sehen ihre Partnerin dabei am Liebsten im Charakter eines Schulmädchens. Vielleicht mag man darin eine fast schon unzulässige Infantilisierung der Frau sehen, aber wie im Folgenden noch zu sehen sein wird: der Reiz von Sex-Rollenspielen ist, dass ALLES erlaubt ist.

R29 Originals

Es braucht nicht mehr den Mann, der das Geld nach Hause bringt, während die Frau Nachwuchs und Hütte all the rage Schuss hält. Das kann man alles wunderbar alleine schaffen. Alleinerziehend mit Benevolent ist heutzutage kein Problem mehr. Be in charge of kann sich alleine ohne Probleme eine Wohnung und Essen leisten. Genug Wohlstand für den oder die Einzelne n und keine Notwendigkeit teilen und abgeben zu müssen. Denn in Gemeinschaft wenig leben ist ja auch oft geprägt von Spannungen, seine Interessen zurückzustellen, fehlendem Freiraum für beide Partner innen. Wie es gibt ja vermutlich auch ca. so viele allein stehende Junge Damen, oder? Someone Else sagt: Aus dem Artikel geht ja klar hervor, was der Grund dafür ist, dass accordingly viele Männer auf der Strecke herumstehen.

Platz 7: Rollenspiele

Das ist nur eine Art von Rollenspiel — Platz 7 in der Wunschliste der Sex-Spielereien genannt von 21 Prozent der Frauen. Paare, die im Bett vieles probiert haben, finden neuen Kitzel darin, unter einer anderen Identität übereinander herzufallen. Wenn also die Frau auf der anderen Seite deines Bettes den Wunsch anklingen lässt, das mal wenig probieren, dann genügt es nicht, wenn du als Erdkundelehrer verkleidet zu ihr sagst, sie solle sich um deinen Kartenständer kümmern. Da muss eine komplette Fantasie her, in sich stimmig, Koffein lächerliche Kostümierungen. Die Richtung der Fantasie sollte sie festlegen, bei der Ausgestaltung hast du dann einige Freiheiten. Millionen Frauen reizt beispielsweise der Gedanke, Sex mit einem vom Partner gespielten Fremden zu haben.

Comments