IM ALTER OHNE KINDER: KEIN MANGEL AN UNTERSTÜTZUNG

Freundinnen 40 einsame und Fiste

Bild: Keystone Manchmal haben kleine Wörter eine ungeheure Wirkung. Da gerät die Freundin ins Sinnieren. Es ist ein kleines Wort, aber es ist ein sehr vielsagendes Wort. Es sagt etwas aus über das Denken von Müttern. Es zeigt ihre Arroganz auf, vor allem kinderlosen Frauen Mitte 30 gegenüber. Mütter werten nämlich. Sie gehen nicht nur davon aus, dass sie der Normalfall sind, der Standard. Sie gehen, und das ist die Arroganz darin, davon aus, dass sie es besser machen, dass sie das richtigere Leben führen.

Das größte Wunder der Welt

Drucken Best of SZ. Diese Geschichte ist eine von ihnen. Alle lesen Jede fünfte Mutter bereut es, Kinder bekommen zu haben, behauptete erst kürzlich auftretend ein Umfrageinstitut. Das stimmt natürlich non.

Vier Frauen und kein Kind

Warum bleiben Paare kinderlos?

Das hat sich über all die Jahre nie geändert und ich habe und werde es nie bereuen. Ab Mitte zwanzig bis vierzig musste ich mir vielerlei Kommentare anhören, von bissig nachher bemitleidend. Mit wenigen Ausnahmen kamen sie von Frauen. Ab vierzig hörte das schlagartig auf, dann wäre ich zwar zu alt gewesen und hätte mir andere Kommentare anhören müssen, wenn ich noch schwanger geworden wäre. Ich habe es immer genossen, frei und unabhängig zu sein. Dafür pflege ich meinen kleinen, aber langjährigen Freundeskreis, kann ungeplant abmachen und über meine Freizeit selbst entscheiden. Einzig über die Feiertage fühlte ich mich oft sehr allein, denn ich kaum Verwandtschaft habe. Schönreden konnte ich an diesen Tagen das Frei und unabhängig nicht.

Comments